In unserer Reihe 'Giganten der Kleinkunst':

Vorverkauf

Vorverkauf über München Ticket (www.muenchen-ticket.de) und die dort angeschlossenen Vorverkaufsstellen (z. B. Schwarz in Herrsching, Kreisbote in Starnberg, SW Kartenservice und DER Deutsches Reisebüro in Germering). 

Es fallen jeweils folgende Vorverkaufsgebühren an:
1,40 € Systemgebühr München Ticket und
12% (gerundet) des Grundpreises für die Vorverkaufsstelle.

Es besteht bei München Ticket auch die Möglichkeit des sogenannten Print@Home-Service. Das bedeutet, dass man die Eintrittskarten auf dem heimischen Drucker ausdrucken kann.

Vorverkauf über unsere Website

Bei einigen Veranstaltungen bieten wir über unsere Website nicht nur die Möglichkeit der Reservierung sondern auch die des Vorverkaufs. Die Bezahlung erfolgt dabei grundsätzlich über PayPal. Nach Eingang des Betrags wird die (Sammel-)Eintrittskarte per E-Mail an Sie verschickt (als pdf-Datei mit einem QR-Code) und sie kann lokal ausgedruckt oder auf das Mobiltelefon geladen werden.

Beschreibung siehe Manual_Ablauf_VVK_PayPal.pdf.

Reservierung

Die Reservierung erfolgt über unsere Website im entsprechenden Formular unter der Beschreibung der jeweiligen Veranstaltung. Sie erhalten im Anschluss eine Reservierungsbestätigung per E-Mail.

Die Eintrittskarten werden dann an der Abendkasse bezahlt und ausgehändigt.

Bei Fragen zu Reservierung oder Veranstaltung nutzen Sie bitte unsere E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unseren Anrufbeantworter unter 08152 998 95 39. Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden, um die Fragen zu beantworten.

Abendkasse

Die verbleibenden Plätze werden an der Abendkasse verkauft.

 

Ermäßigung

Der ermäßigte Eintritt gilt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Begleitpersonen von Schwerbehinderten haben freien Eintritt (Voraussetzung ist das Merkzeichen 'B' im Schwerbehindertenausweis). Bitte nur die Karte für den/die Schwerbehinderte/n reservieren oder kaufen und eine entsprechende Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , damit wir die Plätze freihalten können.

 

 

Freie Platzwahl

Standardmäßig ist bestuhlt und es besteht freie Platzwahl. Bei Abweichungen wird explizit darauf hingewiesen.

 

Einlass

Einlass ist standardmäßig eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Bei Abweichungen wird explizit darauf hingewiesen (sowohl auf unserer Website wie im der Veranstaltung vorausgehenden Newsletter).

 

Ton- und Bildaufnahmen

Es ist grundsätzlich untersagt, Mitschnitte der Veranstaltungen auf Tonträgern und/oder Bildtonträgern vorzunehmen. Abweichungen davon bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Künstler und Veranstalter.

 

Programm 2016/2017: 'Kultur, die Spaß macht' (September 2016)

Räsonanz Seefeld beginnt die neue Saison wieder unter der Überschrift ‚Kultur, die Spaß macht‘.

In der Alten Fabrik in Hechendorf, im ‚Club Räsonanz‘, treffen sich freitags einmal im Monat die Freunde von Blues & Rock oder auch nur des entspannten Beisammenseins. Am 14. Oktober mit den AccustiCats, es folgen Woodsidejumpers, Vorteilspack und Anthony’s Garden.


Ausprobiert wird, ob es auch ein Publikum für hochklassigen Gesang gibt: Oper in Seefeld! Gute Beziehungen zur Bayerischen Staatsoper machen es möglich, dass dessen Opernstudio am 29. Oktober mit einem Arienabend in Seefeld gastiert, die gleiche Veranstaltung wie an bekannten Spielstätten wie dem Cuvilliés-Theater in München oder dem neuen Konzerthaus in Blaibach.


Traditionell auf hohem Niveau ist das (Musik-)Kabarett. Am 21. Oktober mit Stephan Zinner (der Söder aus dem Nockherberg-Singspiel), kurz darauf mit Sebastian Krämer (politische Poesie), Gerhard Polt (schon ausverkauft), den Wellküren, Hagen Rether und Andreas Rebers mit seinem neuen Programm.


Abgerundet wird das Programm durch Farbtupfer wie Stefan Merkles Interpretation von Homers Odyssee als ‚Road Movie‘ und Tilman Spenglers Betrachtungen zur kulturellen Grundlage der Weltmacht China.


Einzelheiten zu den Veranstaltungen und die Möglichkeiten zur Reservierung hier auf unserer Website.

 

 


Frohe Ostern

Osterhase in Wiese 240Wir wünschen Ihnen/Euch ein Frohes Osterfest!


Das Team von Räsonanz Seefeld

 



 

Frohe Ostern

 

honey bee 240Wir wünschen Ihnen ein Frohes Osterfest!

Genießen Sie den Frühling und freuen Sie sich mit uns auf amüsante und interessante Veranstaltungen, mit Spaß für Gäste und Veranstalter.

Das Team von Räsonanz Seefeld



 

22. Februar: Roland Hefter: "Des werd scho no"

 Kirner 100

TB 240

Bekannt durch die Brettl-Spitzen im Bayerischen Rundfunk, ausgewählt und empfohlen von Jürgen Kirner, Couplet AG:

„Des werd scho no“ heisst das Titellied des neuen Bühnenprogramms des bayerischen Urgesteins Roland Hefter.

Der junggebliebene 50-jährige Liedermacher und Musik-Kabarettist aus München erzählt seine Lieder und G´schichten aus der Mitte des Lebens wie wir sie alle kennen. Die Lieder handeln von Wünschen, Träumen aber auch den wunderbar schönen Momenten, die das Leben schreibt. Ebenso von peinlichen Situationen, Fehlern oder aus Niederlagen macht Roland Hefter kein Tabu und fand treffende Titel wie z.B.: „Tut mir leid - des is da Neid”, „Es hat sich jeder schon blamiert” oder „Schlimmer geht´s immer”...

Mehr auf seiner Website.

Bitte beachten: Diese Veranstaltung findet im Seehof in Herrsching statt! Weitere Informationen zur Veranstaltung, die Möglichkeit zu Vorverkauf und Reservierung finden Sie hier.
 
Allgemeine Informationen zu Ermäßigungen, Platzwahl, Einlass usw. finden Sie unter Reservierung & Vorverkauf.

Freitag 25. September:
Matthias Egersdörfer: „Ein Ding der Unmöglichkeit“

ME

Matthias Egersdörfer: "Vor einiger Zeit dachte ich mir: Du müsstest mal wieder ein neues Programm auf die Bühne bringen. Kaum hatte ich zu Ende gedacht, erhob ich im Zimmer die Arme zum Himmel, schaute leicht konsterniert und rief laut: 'Das ist ein Ding der Unmöglichkeit'. Meine Frau, die auf dem Sofa saß und gerade in den Fernseher schaute, in dem ein älterer Mann den Wert einer Kaffeekanne feststellen wollte, drehte sich zu mir um und sagte: 'Genau diese Worte denke ich mir, wenn ich dich gelegentlich ansehe'. Deswegen trägt das neue Programm den Titel: „Ein Ding der Unmöglichkeit"'.


Weitere Informationen zur Veranstaltung, die Möglichkeit zu Vorverkauf und Reservierung finden Sie hier.

Allgemeine Informationen zu Ermäßigungen, Platzwahl, Einlass usw. finden Sie unter Reservierung & Vorverkauf.